Projektierte Bauten

Armee Logistik Center - Hinwil

Standort:
ALC-H
Überlandstrasse 15/17
8340 Hinwil
Auftraggeber:
armasuisse Immobilien
Kaserne Heiligenkreuz, Mels/SG
Realisierung:
2009 - 2016 (3 Etappen)
Nutzfläche:
15'700 m²
Volumen:
137'500 m³ (SIA 416)
Baukosten:
CHF 57 Mio.
 
 
Projektbeschrieb

Mit der Immobilienbotschaft 2009 hat das VBS (Eidg. Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport) im Rahmen des Stationierungskonzept der Armee den ehemaligen Armeemotorfahrzeugpark (AMP) Hinwil als Standort eines Logistik-Centers festgelegt. Bedingt durch die Konzentration der Logistikaufgaben für die gesamte Ostschweiz müssen bestehende Bauten instand gesetzt, erweitert oder neu gebaut werden. Die geplanten Eingriffe gewährleisten optimale betriebliche Abläufe und gute Materialflüsse. Das bestehende Ensemble des Logistik-Center Hinwil soll als Zeitzeuge erhalten, bewahrt und ergänzt werden.

Speditionsgebäude, Halle HA und Halle HC, Betriebsgebäude, Waschanlage und Entsorgungsstelle werden neu gebaut und so heutigen und zukünftigen Nutzungen gerecht. Dabei wird auch den aktuellen Bedürfnissen bezüglich Umweltzschutz und Energieverbrauchsoptimierung nachgekommen. Das neue Speditionsgebäude beim Eingangsbereich des Logistik Centers wird auch formal und ästhetisch zur Drehscheibe des Warenflusses mit Bahn und LKW nach Innen und Aussen.

Markant und selbstbewusst tritt die neu erstellte und vergrösserte Halle HC in Erscheinung. Unter einem Dach wird kommissioniert, gelagert, organisiert und auch grössere Anlässe durchgeführt. Sie wird somit zum logistischen Drehpunkt des Center Hinwil. In der ebenfalls neu aufgebauten Halle HA werden unter anderem die Truppenwerkstätte, Metall-Wäscherei und die Schreinerei untergebracht. Das Betriebsgebäude BG erhält eine wärmetechnische Sanierung an Dächern und Fenstern, wobei die ursprüngliche erhaltenswerte Industriearchitektur mit der Statik ablesbar bleiben wird.